Die Peanuts

ganz ehrlich: ich mochte diesen comicstrip noch nie. vielleicht ist er einfach zu hoch für mich. vielleicht liegt es daran, dass ich hauptsächlich mit der idiotischen fernsehserie im kinderprogramm aufgewachsen bin. aber mal ernsthaft: eigentlich sind es immer die selben wiederkehrenden elemente die dort gezeigt werden: snoopy als jagdpilot auf der hundehütte, das baseball team verliert immer, linus trennt sich nie von seiner kuscheldecke und lucy zieht jedesmal den verdammten football im letzten moment weg. es ist fast so als wäre jede neue folge gleichzeitig eine dritte wiederholung.

und am meisten regt mich dabei dieser dämliche charlie brown auf. der hat es wirklich nicht anders verdient. in dem comic ist er eines dieser kinder was immer ein selbstgewähltes opfer war, ist und für den rest des armseligen lebens auch bleiben wird. ich meine, warum sollte ein kinderprogramm auch vermitteln wollen, dass junge menschen wenn etwas wiederholt nicht funktioniert sich vielleicht einen anderen ansatz zu dem problem überlegen sollten? oder sich besser gleich eine komplett neue beschäftigung suchen? nein, statt dessen sagt der glatzkopf sich jedesmal “vielleicht zieht sie den ball diesmal nicht weg…”, lucy ruft “loos charlie brown!!!”, er rennt, denkt “diemal trete ich den ball, diesmal trete ich den ball…”und landet völlig überraschend einige sekunden später auf seinem rücken. dämlicher vollidiot. aber so funktioniert die ganze serie irgendwie: nur nicht aufmucken oder gar frech sein, nicht auffallen, manchmal einige pseudophilosophische sätze über den sinn des lebens einstreuen und auf keinen fall jemals etwas anders machen. veränderungen sind der feind. lieber lassen wir den glatzkopf morgen wieder auf die fresse fliegen und es dann mit einer riesenportion gleichmut ertragen. hat gestern ja auch schon nicht geklappt.

in der beziehung ist charlie brown quasi der vorreiter der ritalin-generation. glaubt ihr nicht? alle erwachsenen in der serie hören sich für die kinder an wie “bwah bwah bwah bah wah!”. und das liegt nur an drogen die das gehirn in sirup verwandeln und aktives denken und handeln unterdrücken. in dieser einen sachen waren die peanuts ihrer zeit vorraus und sind auch noch heute ein echtes vorbild für abertausende zuschauer des kinderprogramms.

so sieht ein guter peanut-clip aus.

fuck yeah!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: